Einhorn hier, Einhorn da. Seit Ritter Sport mit der Einhornschokolade ihre eigene Seite für mehrere Tage fast zum Erliegen gebracht hat, setzen viele andere auf das Fabelwesen als Verkaufsschlager. Als Wurst darf das Einhorn herhalten. Für den Po ist es auch wie gemacht. Toilettenpapier mit All-Over-Print und Zuckerwattedurft darf in keinem Bad mehr fehlen. Die Liste ist beliebige fortführbar, aber wir wollen nur eine Variante: den Freakshake. Selten haben wir etwas gesehen, was uns derart anspricht. Mit Marshmallows gesäumt und mit Hörnchen und Regenbogen-Gummi erstrahlt das Geschöpf und die Minimumkalorien von plus 1000 Kalorien spielen keine Rolle. Die Optik stimmt, der Gaumen ist voll Vorfreude, der Cupcakeladen in Berlin wird asap aufgesucht. Neben dem Einhorn-Freakshake bietet sie auch noch sie auch noch eine Salted Caramel Version an. Und Funfetti!

Weitere Varianten:

Cupcakeladen Instagram

Eine weitere Schweinerei aus dem Freakshake-Kosmos:

Mississippi Mud Shake topped with wiped cream, chocolate sauce, roasted marshmallow’s, candied pecans and an amazing soft brownie

Autor

Schreibe einen Kommentar