sushi_cats Skurriles

Katzen geniessen einen gewissen Stellenwert bei uns. Mehr als jeder Fisch, der zumindest eine Person hier schon einmal in die Notaufnahme befördert hat. Nach der Verspeisung von Sushi. Das Katzen-Sushi ist da um Längen ungefährlicher. Es ist wohl haarig und dadurch nicht verspeisbar, aber weitaus schöner anzuschauen. Vor allem, wenn auf dem Rücken der Katze Tischtennis gespielt wird. Oder einfach nur ein Schulranzen auf Katze auf dem Reisbett gespannt wird. We love Sushi-Cats!

Weiterlesen
just<em>another</em>ikea<em>catalog</em>1 Skurriles

Ikea, der Riese, der uns alle mit Möbel versorgt. Manch einer hat seine ganze Wohnung damit gesäumt. Manch anderer nur einzelne Accessoires. Aber ohne Ikea kommt keine Wohnung aus. So richtig. Der Tumblr Just Another Ikea Catalog beschäftigt sich auch mit dem Phänomeon. Und setzt es in Beziehung mit Erotikproduktionen. Höppelnde Paare reiben sich zum Orgasmus. Fellatio wird betrieben. Und im Hintergrund wird das jeweilige Produkt gekennzeichnet. Mit Preis und Artikelname. Ähnlich wie im Film Fight Club. Da gibt es auch die eine Szene, wo alle Ikea Produkte gelabelt werden. Nach dem Tumblr Indifferent Cats in Amateur Porn ist Just Another Ikea Catalog unser neuer Lieblingstumblr im Bereich Porno gemischt mit anderen Nebensächlichkeiten.

Weiterlesen

Dieses Motorrad ist das fetteste Motorrad, das wir jemals zu Gesicht bekommen haben. Ok, von der Logik her passt ein Motorrad natürlich nicht zu Spider-Man. Denn der hangelt sich von Hochhaus zu Hochhaus. Küsst kopfüber seine Freundin und ist selten in einem mobilen Gefährt zu sehen. Bei einem mobilen Gefährt denken wir eher an Batman, der auch in New York ansässig ist. Genauso wie Spider-Man oder halt das Motorrad, was wir Anfang dieser Woche im West Village vor einem McDonald gesichtet haben. Achtet auf das Kennzeichen – SPIDDR. Was für ein Trash, der so manchen Mann begeistern wird. Und uns halt auch.

images<em>you</em>should<em>not</em>masturbate<em>to</em>1 Sehenswertes

Schon einmal zu einem Bild von einem Salzstreuer masturbiert? Oder schon einmal Hand angelegt zu einem ausgestopften Tier? Oder hat euch das Bild vom Cover des Buchs „Images You Should Not Masturbate To“ schon angesprochen? Uns nicht, aber ein Versuch ist es wert. Wir stoppen die Uhr und denken über weitere Bilder nach, die uns die Autoren in Part Zwei präsentieren könnten. Graham Johnson und Rob Hibbert greifen in die Unsinnig-Kiste und amüsieren. Der ein oder andere hat sicher schon einmal den Versuch gestartet, zum Höhepunkt mit den asexuellen Bildern zu kommen. Es wird auf jeden Fall hart.

Weiterlesen
engagement<em>photos</em>parody<em>grim</em>mclaughlin Skurriles

Hochzeits- wie auch Verlobungsfotos triefen oft vor Kitsch. Die Pärchen schauen sich innig in die Augen, ein Kamin darf oft Bestandteil des Arrangements sein. Oder halt die grüne Wiese, mit einem Riesenbaum im Hintergrund. Den Sonnenuntergang haben wir auch sofort im Kopf. Das Paar Casey Grim and Adam McLaughlin haben sich einen Spass daraus gemacht. Ein Part gibt die Pose und das Outfit vor, der Partner spielt nach. Kitschige, große Gesten gibt es auch hier, aber all das wird mit einem Augenzwinkern präsentiert und macht Spaß. Wenn Mann versucht sich sinnlich auf dem Bett zu räkeln, dann ist die Freude groß. Eine Auswahl der Bilder seht ihr hier. Mehr findet ihr hier.

Weiterlesen

Jeder Mensch durchläuft verschiedene Lebensphasen. Bei Jungs fangen die Haare irgendwann an zu wachsen, bei Frauen auch. Bei Männern tritt der Adamsapfel mehr hervor, bei Frauen fängt die Brust an zu wachsen. Die französische Fotografin Alexandra Sophie hat in ihrer Serie „Jardin Fleuri“ die unterschiedlichen Phasen einer Frau durchgespielt. Im Schritt der Frau wurden unterschiedliche Sachen platziert. Mal ist es ein Beet voll mit Moos, das den Beginn darstellt. Dann gibt es zerdrückte Brombeeren, die den Schritt rot färben und dann folgt irgendwann die Orchidee und das Nest. Die ganze Serie ist auf der Seite der Fotografin zu finden, die uns visuell sehr anspricht. „Jardin Fleuri“ ist eine schön aufgemachte visuelle Hommage an die Frau an sich. Alle Phasen gibt es als Gesamtdruck hier zu erwerben.