Tag

For Free

Browsing

Ja, der Song ist von Converse. Ja, Kid Cudi singt auch gleich im ersten Part über die Schuhe. Und ja, die Künstler haben wahrscheinlich massig Geld für diese Kooperation bekommen. Aber sollen wir euch was sagen – dass ist uns egal. Das Lied ist so gut, so dass wir es seit drei Tagen rauf und runter hören. Die Hook ist super, das Ganze ist extrem ausgelassen und die Masken aus dem Video hätten wir gerne. Da turnen übrigens Kid Cudi, Rostam Batmanglij von Vampire Weekend und Bethany Cosentino von Best Coast durch das Bild. Den Song kann man sich kostenlos runterladen. Den schenkt Converse uns. Danke dafür! Nach dem Klick geht es zum Download-Link

Ja, sauber. Diplo & Switch haben Hand angelegt an die Hits von La Roux und wir sind mehr als begeistert. Die Synthie-Töne wurden durch schwingende Baile Funk-Anlagen ersetzt und wer mit dem 80er-Sound von La Roux nicht viel anfangen konnte, sollte jetzt noch einmal genau hinhören. Elly Jackson hat eine fantastische Stimme, die durch die ein oder andere Verfremdung durch Major Lazer bestens zum Vorschein kommt. Wie gesagt – wir sind begeistert und ja, wir sind uns sicher, dass ihr das auch mögen werdet.

Krude Überschrift? Ja, danke. Besser ging es nicht. Worum es geht, gibt es hier jetzt in der Kurzfassung. Da gibt es den Diplo. Der Diplo ist nen super Typ. Der ist DJ, mixt gerne, ist Produzent und Songwriter. Als Diplo selbst hat er schon einige Erfolge feiern können. Jetzt erscheint er aber mit einem Partner In Crime – a.k.a. Switch – auf der Bildoberfläche als Major Lazer und haut uns Dancehall-Sounds gemixt mit elektronischen Facetten um die Ohren. Ob das gut ist? Ja isses. Hört nur einmal in die erste Single rein beziehungsweise schaut gleich einmal in das Video rein. Da gibt es Captain Future auf Crack.

Hot Chip ist eigentlich durch. So richtig reißen die mich nicht mehr vom Hocker. Nur mit ihren Coverversionen. Erst mit ihrem Wiley „Wearing My Rolex“ Cover und jetzt mit „Sexual Healing“ Ordentlich durch den Störfrequenzer gejagt ächzt und kratzt das Stück von Marvin Gaye etwas schwerfällig vor sich her. Das Anrüchige ist weg, das gefällt. Nach dem Link geht es zum Download des Stücks.

Sich im Gehen auszuziehen, ist reichlich schwer. Stolperattacken sind nicht ausgeschlossen, gerade wenn es zu der Hose und den Socken kommt. Das Indieduo aus New York Matt & Kim hat damit keine Probleme. Im Winter Nähe des Times Square ausgesetzt, gehen die beiden zur Sache und entledigen sich ihrer Klamotten im Video zu „Lessons Learned“. Gaffende Passanten glotzen, sie ziehen weiter fleißig blank. Unterhosen werden geworfen. Das Panorama genossen und dann heißt es wegrennen, wenn es brenzlig wird. Das sieht nach Spass aus.

Während Polarkreis 18 mit ihrem „Allein Allein“ mal schön Radio-Deutschland beschallt haben, zaubert Calvin Harris heute sein „I’m Not Alone“ aus dem Hut. Das Gegenstück sozusagen. Mit Fly Eyes, einem Teddy, einer Winterlandschaft, Frankstein-Flair, Rave-Anleihen, Paul Van Dyk Geklimper, ein paar Messern und ein paar heißen Mietzen im Gepäck kommt der Schotten-Hüne mit der ersten Single von seinem Zweitling um die Ecke. Und was soll ich sagen – ich bin Fan und Calvin ist mein Mann.

Auch wir sind in Schenklaune. Etwas später als all die anderen, die ihre Adventstüren fast regelmäßig aufgemacht haben. Aber besser spät als nie. Bei uns gibt es natürlich nur das Beste vom Besten. Eine aktuelle New Kids On The Block CD, die Helden unserer Jugend, die Jungs, die uns das erste Mal so richtig begeistert und uns zu Fall beim Konzert gebracht haben. Und zwei Unterhosen, wo auf dem Po schön groß Calvin Harris gedruckt ist. Ein wahrer Hingucker, so wie der Schotte an sich, der mit seinen fast zwei Metern Körpergröße auch uns mit seinen Hit „The Girls“ bekommen hat. Wie ihr an die Preise kommen könnt, verraten wir nach dem Weiter-Klick.