Tag

Möbel

Browsing

Wir alle kennen es – wir sind Egoisten. Im Beruf, im Alltag und in der Liebe. Zumindest kommt es selbst bei dem Gütigsten auch einmal durch und der Kampf im Bett um Platz hat in jedem Schlafzimmer schon einmal stattgefunden. Spätestens nach den ersten verliebten Monaten will man seinen Partner nicht mehr in Löffelchen an sich haben. Ihn auch nicht mehr lieblich ins Ohr schnarchen hören. Schlaf ist wichtig und dabei braucht man Platz. Die Kissen von Twisted Twee Homewares stecken klar Grenzen ab. „My Side Your Side“ und natürlich wählt man die breitere Abmessung, womit wir wieder beim Anfang wären. Wir sind halt alles kleine Egoisten.

Vulvas fürs Ohr, Penisse als Ohrringe – Etsy hat einfach alles für uns und wir sind dankbar dafür. Die Seite Regretsy fast immer alles brav zusammen und all die Sex-Artikel sind goldwert. So wie diese Penis-Kissen hier. Was man genau damit machen soll, wird nicht näher beschrieben. Im Zweifelsfall kann man sich einfach auf die Kissen draufsetzen, die gehäkelten Penisse in den Mund nehmen anstelle des Daumens oder einfach kräftig zugreifen und das Kissen durch die Gegend schmeißen. Mehr fällt uns auf die Schnelle gerade nicht ein.

Ikea und Sex? Nein, dass passt eigentlich nicht zusammen. Die Schweden verkaufen Möbel, Gemütlichkeit, Zweisamkeit und sonstige schöne Werte. Ihre Möbel werden nicht per „Sex Sells“ verkauft. Ab jetzt doch. Die Kreativen haben mal nachgedacht und sind dabei mit dieser Idee um die Ecke gekommen. Per Projektor haben sie während diverser Kinovorstellungen die Preise wie die Produktnamen auf die Leinwand projiziert und damit die Konzentration der Kinobesucher auf die Ikea-Produkte in dem Film gelenkt. Nicht schlecht die Idee. Nach der Vorstellung gab es dann noch fix den Ikea-Katalog in die Hand gedrückt und fertig war die Sache. Dank dieser Aktion weiß jetzt jeder, auf welchem Hocker das Paar kopuliert hat und wie viel er kostet. Dass der Hocker einiges aushält wissen wir jetzt auch noch. Danke Ikea.

Haribo macht Kinder froh und so – das kennen wir ja seit Jahren. Aber mal ganz ehrlich – so ein Leuchter aus den kleinen Bärchen ist nicht wirklich chic. Erstens fängt der sicherlich relativ schnell an zu riechen, der Staub bleibt super hängen und irgendwie macht der Leuchter nicht so viel her wie der Penis-Leuchter, der wie es sich für einen Phallus gehört triumphal im Raum hängt. Wie der aussieht, seht ihr nach dem Klick. Ich sag nur der ist mächtig. Und von den würde man sich sicher lieber erschlagen lassen als von dem Gummibärchen-Teil.