Tag

Tier

Browsing

Die Aktion am Rosenthaler Platz im letzten Jahr in Berlin war super. Farbe wurde auf dem Asphalt verteilt und die Autos haben den Rest gemacht und die Kreuzung verschönert. Verschönerung in Form des Hasens könnten wir uns auch gut vorstellen. Mitten in Berlin würden wir ihn parken. Vielleicht vor dem Brandenburger Tor. Oder besser am Kotti. Dann könnten die Assis vom Kaisers schön zu Füße vom Hasen verweilen und die kleinen Radaukids dem Hasen aufn Kopf klettern. Und abends würde der ein oder andere Tourist den Riesenhasen ankotzen. Derzeit dürfen sich aber noch die Bewohner von Örebro über den Hasen vom Künstler Flo­ren­tijn Hof­man freuen.

Was man nicht alles aus und mit Fleisch machen kann. Komplette Kleider entwerfen manche Künstler aus diesem „Grundstoff“. Andere Künstler wie Stephanie Diani packen ihren Protagonisten Zungen auf den Kopf und hängen ihnen Herzen um den Hals. Olle Hemmendorff wiederum hat für Nike einen Sneaker aus Fleisch designt und ja, in diesem Feld gibt es unheimlich viele komische Sachen, die es zu entdecken gibt. Alles ist Geschmackssache und manche Sachen sind einfach nur abstoßend. Die Fotos von Pinar Yolacan sind unheimlich beeindruckend. Ein zweiter Blick muss riskiert werden, damit man die Hühnerkrallen entdeckt. Die Kette kann auch nicht sofort als Innerei ausgemacht werden. Die Hühnerköpfe sind eindeutig, aber alles in allem ist die Arbeit mit dem Tier als Accessoire von der in New York ansässigen Künstlerin sehr interessant.

Was tun wir nicht alles für die kleinen Lieblinge – wir wischen ihre Kotze weg. Kaufen Unmengen von Spielzeug, was sie mit dem Arsch nicht anschauen. Machen ihre Haufen regelmäßig weg und kaufen Leckerli nach Leckerli für die Hausdrachen. Und warum all das? Damit sie uns weiter auf dem Kopf herum tanzen können. Vielleicht auch bald in solch schönen Kleidern von United Bamboo. Was für ein Trash. Würde ich versuchen meine Katze in solch ein Kleid zu zwängen, dann würde ich bunt danach aussehen.

Vor einem Jahr sind wir über den masturbierenden Tarzan gestoßen, heute gibt es den passenden Dinosaurier dazu, den man sich passend über den Küchentisch hängen kann. Was der „Künstler“ sich bei diesem Exponat gedacht hat, wird nicht ganz klar. Ein Dinosaurier legt Hand bzw. Kralle an und verspritzt sein Sperma. Schön. Lauter andere kranke wie auch kitschige Sachen gibt es im Regretsy Blog zu finden, der die merkwürdigsten Artikel von Etsy zusammenfasst. Der Dinosaurier liegt bei uns ganz weit vorne und der ist schon beinah so schräg, so dass wir versucht sind ihn für 29 Dollar zu bestellen. Ein bisschen Kitsch und Deko in der Wohnung schadet nie.

Du bist so ein böses Frauchen. Stumpf und stupide hältst du einfach nur deine Handykamera auf mich während ich kleines Windelpaket mich abracker. Wie eine Schildkröte liege ich auf dem Rücken und schaffe es einfach nicht mich zurück auf den Bauch zu rollen. Ja ich weiß, ich sehe süß dabei aus. Aber könnt ihr jetzt bitte aufhören zu gaffen und mich wieder auf meine Beine stellen?! Sonst pinkel und kacke ich gleich die ganze Wohnung voll. Das meine ich ernst!

Putzig. Einfach nur putzig. Ob das Meerschweinchen gerade merkt, was da auf dem Teller sitzt? Ob es sich veräppelt vorkommt? Ich glaube schon. Etwas zornig hebt das kleine Schwein die Barthaare an. Solang es selbst nicht gefressen wird, sollte es sich aber freuen. Ihr wisst schon, dass Meerschweinchen u.a. in Ecuador oder Peru eine Delikatesse sind, oder? Nein, dann folgen hier jetzt ein paar Fotos. Auch Geschmacklose. Oink!