Tag

Tiere

Browsing

Dass Katzen sich mitunter wie kleine Kinder anhören können, wissen wir. Ganz grausam können sie schreien, vor allem bei der Penetration. Dass sie „Hello“ sagen können, war uns noch nicht bewusst. Nach nachfolgendem Video schon. Dass Antilopen „Huh“ sagen können, setzt dem ganzen die Krone auf. Tiere, die sprechen, haben wir besonders lieb. Und die Katze, die gerade 27 Jahre alt geworden ist, auch. Happy Mautzday!

Tierhaare können nervig sein und ganz schön stören. Irgendwo haben wir einmal gelesen, dass es bis zu zehn Jahre dauern kann, eh alle Haare vom geliebten Tier die „Wohnung verlassen haben“ nachdem das Tier längst von einem gegangen ist. Da die Haare hartnäckig und extrem „saugfähig“ sind, braucht man eigentlich stets eine Fusselbürste im Gepäck. Die Agentur Grey hat den Versuch sehr schön visualisiert, wie man Herr über die Haustiere und die Haare wird. Aufgespannt auf eine Fusselbürste sieht man Katze, Hase und Hund und so richtig glücklich schaut keiner drein. Dass sie den Kampf um das Revier längst gewonnen haben, wissen wir aber alle. Ihre Haare sind überall! Das Revier ist markiert und okkupiert.

Meine Mutter hatte mal ein Meerschweinchen, das nicht schnell genug war. Die Tür war um eine Haaresbreite schneller und klemmte das kleine Füßchen von dem Meerschweinchen ein. Das Beinchen konnte nicht mehr gerettet werden, aber das war egal. Das Meerschweinchen war als Dreibeiner viel schneller als früher. Das zumindest behauptet meine Mutter. Gegipst wurde nichts beim Schwein, aber bei den darauffolgenden Tieren. Lächeln Faultiere eigentlich immer so nett in die Kamera? Mehr gibt es bei Anorak zu sehen.

Hunde lecken sich die Eier, beschnuppern andere Hunde an der Rosette und lecken dort gerne auch mal. Hunde putzen sich nicht die Zähne und essen Innereien. Aber grundsätzlich ist Hund halt Hund und sollte sich genau aus diesem Grund auch nur mit seinen Artgenossen abgeben. Zumindest wenn es um den Austausch von Zärtlichkeiten geht. Er wurde ganz sicher nicht gefragt, ob Herrchen und Frauchen sexuelle Handlungen mit ihm simulieren dürfen. Ob sie ihre Zunge auch in seinen Mund stecken dürfen. Oder ob sie an seinen Lefzen ziehen dürfen. Das neue Video von Dead Sea Lions „Yellow Books“ finden wir ekelig. Irgendwie haben wir nichts für Sodomie übrig, auch wenn sie hier nur in harmlosen Zügen präsentiert wird.

Sich mit der Nase des Haustieres zu schmücken und Leute zu beschnuppern, finden wir eine wunderbare Idee. Ob Katze oder Hund – da geht das ganze Unterfangen einfach. Wenn man ein Hausschwein hat auch. Bei Papagei und Co funktioniert die ganze Idee von Uncommon Goods nicht mehr. Die wollen, dass wir einen Abdruck von der Nase unseres Tieres machen, diesen Abdruck einsenden und daraus entsteht dann ein Kettenanhänger. Für 240 Dollar ist man dabei und wir sind recht begeistert von der Idee. Die Nase eines großen Dalmatiners um den Hals zu tragen, entspricht unserer Idee von chic. Bei einem kleinen Meerschwein oder einer Ratte macht es nicht mehr all zu viel Sinn, darum streben wir nach Größerem. Ein Pferd muss her. Was auf dem Bild für Tiere Models standen, können wir nicht genau identifizieren. Ihr?

Wie es meine Katze früher immer wieder geschafft hat Kacke am Po spazieren zu führen, weiß ich nicht. Die Haare waren nicht sonderlich lang, aber irgendwie hat das Zeug sich immer festgeklebt und ich konnte den Anblick selten ertragen und bin entweder mit Tuch oder gar mit Schere auf den Schandfleck losgegangen. Hätte ich damals schon den Poloch-Abdecker gekannt, dann hätte ich Muffy genau jenen um den Schwanz gehangen. Wahrscheinlich das Smiley-Motiv. Ich hätte die Schnur ganz fest gezogen, so dass ich nicht mehr sehen kann, was sich am hinteren Ende meines Haustieres abspielt. Ja, all das hätte ich gemacht.