Manchmal wünscht man sich nichts mehr, als in den Arm genommen zu werden. Einen Hauch von Nähe zu spüren und all die bösen Gedanken und Erfahrungen des Tages zu vergessen. Manchmal gibt es den virtuellen Aufschrei nach Nähe auf Facebook. Da wird sich ein Hug gewünscht und die besten und liebsten Freunde schreiben artig „Hug, Hug“ unter das Status-Update. Viel schöner ist es doch aber in der Realität in den Arm genommen zu werden. Vielleicht auch von einem Fremden. Aber nur wenn der physische Moment durch eine Schicht getrennt wird. Die Installation von FromKeetra ist schon etwas älter, aber manchmal würden wir uns wünschen, solch eine Umarmungswand auf der Straße zu sichten. Wenn beispielsweise die Liebsten nicht um einen sind. Ein gutes, vielleicht auch ein geborgenes Gefühl könnte man erhaschen, wenn man sich nur auf die anonyme Umarmung einlässt. Ob das der Kopf mitmacht, wissen wir nicht. Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert.

Autor

Schreibe einen Kommentar