Am Anfang war es Spaß. Bob Carey fotografierte sich selbst. Das machen viele Leute. Das Bizarre daran war und ist, dass er immer ein Tutu trägt und verschiedene Kulissen wählt, um sich in Szene zu setzen. Nachdem bei seiner Frau Brustkrebs diagnostiziert wurde, nahm das Tutu Project einen größeren Stellenwert ein. Bob im Tutu brachte ihn und seine Frau zum Lachen. Über die Jahre hinweg entstanden weitere Bilder, die nun in dem Buch „Ballerina“ gezeigt werden. Im Rahmen der Veröffentlichung wollen er und seine Frau Geld für andere Brustkrebspatienten sammeln. Mehr dazu erfahrt ihr nach dem Link.

„Oddly enough, her cancer has taught us that life is good, dealing with it can be hard, and sometimes the very best thing—no, the only thing—we can do to face another day is to laugh at ourselves, and share a laugh with others.“

„The net proceeds from the sale of the book will go directly to breast cancer organizations, including Cancercare.org and the Beth Israel Department of Integrative Medicine Fund, that make significant differences in the lives of women with breast cancer and in the people who love them. Our goal is to raise $75,000. But we need your help to seed the project so it will take root and grow—and positively affect these families.“

Passend dazu gibt es noch ein Shirt von Dressed Like Machine, das auch versucht mit etwas Humor an das Thema Brustkrebs heranzutreten.

Via

Autor

Schreibe einen Kommentar