Dass das Rasieren an sich schmerzhaft sein kann, wissen wir fast alle. Man rutscht ab, kommt an die Stelle nicht richtig ran und schon hat man den Salat. Man blutet und das nur für den guten Schnitt. Braun lässt die Protagonisten im Spot dafür flachlegen und zeigt was mit einem normalen Rasierer passiert – Ouch! Mit der elektronischen Variante und dem feinen Summen tritt ein verzückter Gesichtsausdruck ein. Was genau am Anfang beworben werden soll, ist nicht klar. Es hätte auch einfach eine Dokumentation über Masturbation werden können. Aber nein, hier wird geschoren und die anfängliche Irreführung finden wir sehr gelungen. Welche Variante der Rasur nun wirklich das Nonplus Ultra ist, lassen wir unbeantwortet.

Autor

Schreibe einen Kommentar