Man kann von Yoko Ono halten was man will – diese Kollektion hier hat uns wirklich zum lachen gebracht. Nicht mehr taufrisch ist sie und das nehmt bitte wörtlich. Die Designs für die Kollektion für Opening Ceremony stammen aus dem Jahr 1969 und ursprünglich waren es nur Illustrationen, die sie John Lennen zur Hochzeit schenkte. Die Kollektion beinhaltet ihre Idee von Männermode und ist eine Hommage an Lennons sexy Körper. Oh ja, der schlaksige Mann war wirklich heiß. Nicht. Zumindest nicht, als er mit Yoko zusammen war. Und wie sieht die Kollektion jetzt eigentlich aus? Da gibt es Hände, die auf den Schritt der Hose gedruckt sind. Da gibt es Netzoberteile. Und da gibt es LED-Lichter für die Brust. Ob das jemand kaufen wird? Sicher. Yoko Ono kommt selbst mit so etwas durch und wir lachen weiter mit ihr und darüber.

Hier ist die Kollektion erhältlich. Preislich beginnt sie ab 145 Dollar und das folgende Zitat von Yoko Ono wollen wir euch nicht vorenthalten:

„I was inspired to create ‘Fashions for Men’ amazed at how my man was looking so great. I felt it was a pity if we could not make clothes emphasizing his very sexy bod.“

Via

Autor

Schreibe einen Kommentar